Washington/Moskau/London - Bei einer Anhörung im Senat in Washington wies Pace am Dienstagabend Berichte über angebliche Angriffsvorbereitungen entschieden zurück. Auf eine Nachfrage, ob er Vorbereitungen für Luftangriffe "bestimmt" ausschließe, antworte Pace: "Bestimmt".

Am Wochenende hatte der Pulitzer-Preisträger Seymour Hersh in einem Artikel des Magazins "New Yorker" geschrieben, dass sich beim Generalstab eine Sondereinsatzgruppe mit den Vorbereitungen eines Luftangriffes auf den Iran beschäftige. Darauf hatte der iranische Botschafter in Moskau am Dienstag für den Fall amerikanischer Angriffe mit Vergeltung gedroht.

Der britische Premiermister Tony Blair hatte Teheran "grobe Fehlkalkulation" vorgeworfen, indem sich das Land im Atomstreit der internationalen Gemeinschaft widersetze, und zur Kooperation gemahnt. Trotz drohender neuer Sanktionen bekräftigte der Iran nochmals sein Festhalten an der umstrittenen Urananreicherung. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »