Lenzerheide/Schweiz - "Natürlich ertrinken wir nicht im Schnee, aber für das Weltcup-Finale sind wir gerüstet", sagte Rennleiter Thomas Jäger. In Lenzerheide findet nach 2005 bereits zum zweiten Mal das Weltcup-Finale statt.

Bei den Damen wird das Team des Deutschen Skiverbandes (DSV) von Maria Riesch angeführt. Die 22 Jahre alte Partenkirchnerin belegt als derzeit beste DSV-Athletin den 18. Rang in der Weltcup-Gesamtwertung. Dagegen wird es in den Herrenwettbewerben voraussichtlich keinen deutschen Starter geben.

Slalom-Shootingstar Felix Neureuther (Partenkirchen) muss nach seiner Schulter-Operation vom Montag zwölf Wochen pausieren. Alois Vogl (Zwiesel) verpasste am Sonntag die Qualifikation, die für Speedspezialist Stephan Keppler (Ebingen) sehr schwierig wird. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »