Istanbul - Drei weitere Mitarbeiter wurden lebend aus den Trümmern des in den Fels gehauenen Lokals gerettet, wie türkische Medien berichteten. Die Gesteinsbrocken, die sich vermutlich nach Regenfällen gelöst hatten, waren am frühen Morgen auf die tiefer liegende Discothek gerollt und hatten diese zum Einsturz gebracht.

Das Unglück ereignete sich in der Kleinstadt Ürgüp, einem der touristischen Zentren der für ihre bizarren Felslandschaften aus Tuffstein berühmten Region. Bereits früher sei es dort durch Steinschlag zu tödlichen Unfällen gekommen, hieß es im türkischen Fernsehen. (tso/dpa)

mehr Nachrichten »