Berlin - Ziel des Archivs (European Resistance Archive/ERA) ist es nach eigenen Angaben, die Geschichte der Widerstandsaktivitäten gegen Faschismus und Besatzung während des Zweiten Weltkrieges in einem Online-Archiv "lebendig und sichtbar zu halten".

Kern des Webportals sind vorerst 20 Videointerviews mit Frauen und Männern, die in sechs europäischen Ländern am Widerstandskampf auf vielfältige Art und Weise teilgenommen haben. Daneben können die Nutzer der Website auf Kartenmaterial, Bilder, Dokumente, wissenschaftliche Texte und auf Übersetzungen zurückgreifen. Das mit EU-Mitteln geförderte Projekt wurde in Zusammenarbeit mit meist jugendlichen Partnern in Polen, Österreich, Frankreich, Italien, Slowenien und Deutschland realisiert.

(tso/dpa)

mehr Nachrichten »