Anhaltende Verletzungsprobleme und Formschwäche haben 800-Meter-Olympiasieger Nils Schumann von der LG Eintracht Frankfurt dazu bewogen, in dieser Saison nicht mehr an den Start zu gehen. Das berichtet die "Märkische Allgemeine". Bei den deutschen Meisterschaften in seiner Heimatstadt Erfurt hatte der 29-Jährige im Finale nur den achten und letzten Platz belegt.Nach vielen Verletzungen und zwei Achillessehnenoperationen hatte Schumann (Bestzeit 1:44,20/2002) ein Comeback versucht, mit der Saisonbestzeit von 1:47,90 Minuten am 17. Juni in Warschau aber die Norm für die Weltmeisterschaften in Osaka (25. August bis 2. September) klar verfehlt. Zuletzt trainierte der Sydney-Olympiasieger mit seiner Freundin Korinna Fink in Potsdam. (mit dpa)

mehr Nachrichten »