Sicher kein gutes Zeichen, wenn dieser Investor jetzt den Ausstieg auf Raten probt. Seine restlichen Anteile will Fortress zwar zunächst behalten – aber dieses Treuegelübde gilt erst einmal nur für vier Monate. Solche Versprechen der Altaktionäre sollten die Käufer von Neuemissionen immer kritisch hinterfragen, bevor sie zugreifen: Leicht droht sonst die Gefahr permanenter Aktienverkäufe, und die halten die Kurse unten.

Der guten Stimmung bei der Gagfah-Emission wird das alles keinen Abbruch tun. Dazu stehen die bisherigen Zeichen zu sehr auf Erfolg. Fraglich ist jedoch, ob Anleger, die bei dem Börsengang selbst nicht zum Zuge kommen, später einsteigen sollten, wenn das Papier ganz normal über die Börse geordert werden kann. Erfahrungsgemäß lohnt es sich nicht, steigenden Kursen hinterherzulaufen. Die Liste der Unternehmen, die nach ein oder zwei Jahren ihre Anleger enttäuscht haben, ist schließlich lang, man denke nur an die Deutsche Telekom.

Apropos Telekom! Als sie an die Börse ging, konnte man eines der schwer zu erklärenden Phänomene des Aktienmarktes besonders gut beobachten: Spektakuläre Neuemissionen locken immer wieder Anleger an, die ansonsten mit Aktien kaum etwas zu tun haben - und Chancen sowie Risiken deshalb umso schwerer einschätzen können. Doch die Aussicht auf den schnellen Zeichnungsgewinn, also die Chance, dass der erste Kurs deutlich über dem ursprünglichen Ausgabepreis der Anteile liegt, lässt so manchen braven Sparbuchsparer offenbar alle Bedenken und Ängste vergessen. Mit einer systematischen Geldanlage und einem geplanten Einstieg bei Aktien etwa über Fonds hat das wenig zu tun.

Aber auch der vor wenigen Tagen ausgespielte Jackpot, der den Lottogesellschaften Rekordumsätze beschert hat, ist ja allein mit Vernunft nicht zu erklären. Eher mit Verkaufspsychologie.

Thomas Luther ist Finanzjournalist und beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit dem Thema Geldanlage und hat eine Reihe von Büchern dazu veröffentlicht. Er arbeitet als freier Autor und Redakteur beim "Handelsblatt".

Wie sorge ich fürs Alter vor? Wo bringt mein Geld die meiste Rendite? Alle bisherigen Lebenslagen-Kolumnen hier "