Vor einer Woche hatte Merkel ein umfassendes Klimaschutzprogramm für die EU in Aussicht gestellt . In diesem Sinne wolle sie als Außenvertretung der EU auch verstärkt an die CO 2 -Produzenten USA, China und Indien herantreten.

Bereits Ende März findet ein weiterer Gipfel in Berlin anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge statt. Während der EU-Ratspräsidentschaft verantwortet Deutschland bis Juni diesen Jahres die wirksame Vorbereitung der EU-Gipfel und die Ausarbeitung von Kompromissvorschlägen. Ziel ist es, zwischen den Mitgliedstaaten zu vermitteln und eine gemeinsame europäische Position zu erarbeiten.