Klar und überlegen, nämlich mit 4:1 nach einem 0:0 im Hinspiel, gelang Bremen im Viertelfinal-Rückspiel der Erfolg über den AZ Alkmaar. Zum dritten Mal nach 1988 und 1990 konnten sich die Hanseaten so für das Halbfinale qualifizieren, in dem sie auf Espanyol Barcelona treffen werden.

Im Weserstadion trafen die Nationalspieler Tim Borowski (16. Minute), Miroslav Klose (36./62.) und Diego (82.). Bremen musste einen Gegentreffer von Moussa Dembélé (32.) hinnehmen. Werders Stürmer Miroslav Klose beendete mit seinen Treffern seine wochenlange Ladehemmung und erzielte sein erstes Pflichtspiel-Tor seit von der Sportpresse minutiös protokollierten 1158 Minuten.

Dagegen ist Bayer Leverkusen erwartungsgemäß gescheitert. Der Bundesligist verlor nach der 0:3-Heimniederlage im Hinspiel nun auch auswärts beim spanischen Club CA Osasuna mit 0:1 (0:0). Die Leistung des Bundesliga-Fünften, die im Estadio Reyno de Navarra von Pamplona durch einen Treffer von Juanlu Gomez (62.) auf die Verliererstraße geriet, war wenig erbaulich. Beim entscheidenden Tor patzte auch noch der junge Torhüter Rene Adler, der einen Schuss von Roberto Soldado nicht festhalten konnte.

Osasuna trifft im rein spanischen Halbfinale auf den Titelverteidiger FC Sevilla, der Tottenham Hotspur ausschaltete. Das Endspiel wird am 16. Mai in Glasgow ausgetragen.

Mehr Sport auf ZEIT online "