Am Montag ist Bernd Schuster als neuer Trainer des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid vorgestellt worden. "Er verkörpert alle Tugenden, auf die ein Club wie unserer Wert legt: glänzendes Spiel, Leidenschaft und Courage", sagte Vereinsboss Ramón Calderón im Santiago-Bernabéu-Stadion. Schuster sagte: "Dies ist ein glücklicher Tag für mich. Ich bin sicher, dass alles perfekt laufen wird."

Der 47-jährige Ex-Nationalspieler und Europameister von 1980 ist der zweite Deutsche auf der Trainerbank der "Königlichen" nach Jupp Heynckes, der 1998 nach dem Gewinn der Champions League entlassen worden war. Er ersetzt den Italiener Fabio Capello, der seinen Hut nehmen musste, obwohl er mit Real den 30. Meistertitel der Club-Geschichte holte. Schuster erhält einen Dreijahres-Vertrag und wird nach Medienberichten rund 3,5 Millionen Euro pro Saison verdienen.

Der gebürtige Augsburger hatte am Morgen seinen bis 2008 laufenden Vertrag bei seinem bisherigen Verein FC Getafe aufgelöst und damit die letzte Hürde für seinen Wechsel auf die Trainerbank der "Königlichen" aus dem Weg geräumt. Sein Nachfolger dort wird der frühere dänische Weltklassespieler Michael Laudrup, wie der Verein mitteilte. Schuster hatte bislang in Spanien CD Xerez (2001 bis 2003), UD Levante (2004 bis 2005) und den FC Getafe (2005 bis 2007) trainiert.

Zuvor hatte der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder seinen Wechsel zum spanischen Meister als "große Ehre" und "große Herausforderung" bezeichnet. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung", sagte der 26-Jährige bei seiner Ankunft in der spanischen Hauptstadt. Metzelder, dessen Vertrag beim Bundesligisten Borussia Dortmund am 30. Juni ausgelaufen war, kommt ablösefrei nach Madrid. Er soll einen Vierjahres-Vertrag bekommen und vier Millionen Euro brutto pro Saison verdienen. Der 32-malige Nationalspieler ist nach Bernd Schuster, Uli Stielike, Paul Breitner, Günter Netzer und Bodo Illgner der sechste Deutsche, der das Real-Trikot überstreifen wird. Metzelder gilt als "die erste Verpflichtung der Ära Schuster".