Wie das norwegische Unternehmen am Dienstag mitteilte, bietet Microsoft für sämtliche Anteile an Fast Search and Transfer insgesamt 6,6 Milliarden norwegische Kronen (838 Millionen Euro). Damit liegt das Angebot des amerikanischen Softwareunternehmens bei 19 Kronen pro Aktie.

Die Osloer Börse reagierte prompt auf die Übernahmeabsicht: Der Wert einer Fast-Aktie stieg am Dienstagvormittag um 41 Prozent und damit knapp auf die von Microsoft gebotenen 19 Euro. Der Fast-Aufsichtsrat habe den Aktionären geraten, das Angebot von Microsoft anzunehmen, teilte das Unternehmen mit.

Schon 2003 verkaufte Fast and Research seine Suchmaschine Alltheweb für 100 Millionen Dollar. Die Firma ist spezialisiert auf Echtzeit-Suchmaschinentechnik. Sie wurde 1997 in Oslo gegründet und beschäftigt derzeit 500 Mitarbeiter.