In China sackte der Shanghai Composite Index um 5,14 Prozent ab. Das war Angaben staatlicher Medien zufolge der bisher schwerste Kurssturz seit sechs Monaten. Der Composite Index der kleineren Börsen im südchinesischen Shenzhen fiel bei Handelsschluss um 4,62 Prozent. Chinas Anleger befürchten, dass neue Wachstumszahlen, die am Donnerstag veröffentlicht werden sollen, wieder Schritte der Regierung in Peking nach sich ziehen könnten, mit denen China die Wirtschaft abkühlen könnte.

In Indien rutschte der Sensex um 3,6 Prozent ab, der Kospi-Index der koreanischen Börse in Seoul verlor 3 Prozent. Abermals große Verluste gab es auch in Indonesien mit 4,79 Prozent, in Singapur rutschte der Straits Time Index sogar um 6,03 Prozent. Auch in Australien fiel der All Ordinaries Index nochmals um 2,3 Prozent.

Wohin die Märkte der Industriestaaten laufen, können Sie hier sehen! Den aktuellen Stand von Dow Jones , Nasdaq , Nikkei , Dax , Tec Dax und Euro Stoxx 50 erhalten Sie beim Klick auf die Icons, ebenso den Stand des Euro zum Yen oder zum Dollar .