Der frühere Deutsche Bank-Manager Michael Endres soll neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats werden, teilte Hypo Real Estate (HRE) am Montag in München mit. Er tritt die Nachfolge von Klaus Pohle an, der das Kontrollgremium in den vergangenen Wochen übergangsweise geleitet hatte.

Die HRE war im Zuge der Finanzkrise abgerutscht und musste in einer milliardenschweren Hilfsaktion von Bund und Banken gerettet werden. Neben Pohle erklärten sieben weitere Aufsichtsratsmitglieder ihren Rücktritt, darunter auch der frühere Bundesbank-Präsident Hans Tietmeyer. Im Amt bleiben somit nur die drei Mitglieder des Aufsichtsrats, die mit dem Großaktionär J.C. Flowers verbunden sind.

Der Konzern begründete die Neuordnung des Aufsichtsrats mit der Bereitstellung von 50 Milliarden Euro, die die Hypo Real Estate in der vergangenen Woche von Bund und Banken erhalten hatte, um eine Pleite zu verhindern. In diesem Zusammenhang sei es zu den Veränderungen gekommen.

Mit Endres als neuem Aufsichtsratschef hat der Immobilienfinanzierer einen weiteren wichtigen Posten mit einem ehemaligen Deutsche-Bank-Manager besetzt. Auch der neue Vorstandschef Axel Wieandt war vor wenigen Wochen auf dem Höhepunkt der Krise von der Deutschen Bank zu dem Münchner Unternehmen gekommen.

Wieandt sagte am Montag, die Neuaufstellung werde nicht nur ein paar Quartale dauern. Während der Umbauphase werde der Dax-Konzern nur sehr selektiv Neugeschäft eingehen. Im Quartalsbericht hieß es, die Bank könne noch länger auf Hilfen angewiesen sein, "abhängig von der Situation der HRE und der Märkte". Die Hilfen laufen zunächst bis zum 31. März und können bis Ende 2009 verlängert werden.