Es ist ein bisschen wie Schulaufgabenmachen am Rechner. Nur dass es bei E-Couch nicht ums Schreiben und Rechnen geht, sondern um die seelische Verfassung. Man meldet sich unter einem Pseudonym an – und kann sich dann auf der elektronischen Couch gegen Ängste oder mittelschwere Depressionen behandeln lassen – von einem Computerprogramm.

Das Programm verwendet unter anderem Ansätze aus der kognitiven Verhaltenstherapie. Da gibt es dann bunte Kästchen zum Anklicken und Lernen: "Übergeneralisierung", "Selektive Wahrnehmung", "Fairness" oder "Gedankenlesen" zum Beispiel.

Dabei bietet das Programm Lösungsansätze für verschiedene Probleme – zum Beispiel in der Partnerschaft. Wer etwa glaubt, die Gedanken seines Partners lesen zu können, für den wird im Kopf aus einem zufälligen Schweigen schnell ein Anlass für einen Ehestreit. Andere Menschen neigen dazu, sich von ungerechtem Verhalten besonders gekränkt zu fühlen, weil sie der Überzeugung sind, in der Welt müsse es gerecht zugehen. Dieser Glaube führt nach Ansicht von Psychologen aber oft zu falschen Schlüssen. Die Trainings im Internet sollen helfen, solche Formen von "falschem Denken" zu entlarven.

Der Vorteil: Man kann sich auf der elektronischen Couch völlig anonym entblättern. Sie lässt sich zudem überall ausklappen, 24 Stunden am Tag. Und die seelische Unterstützung kostet nichts – oder jedenfalls viel weniger als ein echter Therapeut.

Prognosen gehen davon aus, dass im Jahr 2020 mentale und neurologische Probleme 15 Prozent des weltweiten Budgets für Krankheiten ausmachen werden. Das mag auch ein Argument dafür gewesen sein, dass die Briten bereits im Jahr 2006 konkrete Empfehlungen für den Einsatz von Online-Therapie-Programmen herausgegeben haben: Beating the Blues für leichte bis mittlere Depressionen und FearFighter für Phobien, Panik und Angsterkrankungen.

Das National Institute for Clinical Evidence erkannte zudem die "absolute klinische Effizienz" von OCFighter , einem Programm für Zwangserkrankte, an. Auch in den Niederlanden und in Schweden, Australien und den USA gibt es vergleichbare Angebote.