Das Land Sachsen ist der große Sieger des neuen Pisa-Schulleistungstests. Das Bundesland erreicht in allen drei untersuchten Disziplinen - Naturwissenschaften, Mathematik sowie Lese- und Textverständnis - den ersten Platz. Es verweist damit den bisherigen Sieger Bayern auf den zweiten Rang. Auffallend ist, dass die ostdeutschen Länder insgesamt stark nach vorn drängen.

Dies überrascht den deutschen Lehrerverband nicht: Die fünf neuen Länder hätten im Vergleich mit Westdeutschland kleinere Klassen zu bieten. Auch gebe es im Osten weniger sogenannte Risikoschüler, da dort weniger Migranten lebten. Diese Gruppe mit auffallend schlechten schulischen Leistungen sei erfahrungsgemäß unter Migrantenkindern besonders häufig. Ostdeutschland habe außerdem von einer jahrzehntelangen Tradition profitiert: Die Naturwissenschaft werde in den neuen Ländern heute immer noch so stark gefördert wie zu Zeiten der DDR.

Auch der früheren Landes-Kultusministers Steffen Flath (CDU) sieht die sächsische Bildungspolitik der vergangenen Jahre bestätigt. "Seit Anfang der neunziger Jahre halten wir Kurs. Gerade diese Kontinuität ist die Stärke des zweigliedrigen Bildungssystems", sagte der heutige Fraktionschef im Landtag. Sachsen sei auch Vorbild beim Thema soziale Gerechtigkeit. "Arbeiterkinder haben relativ gute Aussichten, die Hochschulreife zu erlangen." Flath warnte davor, das sächsische Schulsystem umzukrempeln. "Wer jetzt noch die Einheitsschule propagiert, gefährdet den Erfolg."

In dieser Hinsicht, dem Zusammenhang zwischen der sozialen Herkunft und der Chance von Jugendlichen, ein Gymnasium zu besuchen, deuten die neuesten Pisa-Zahlen aber auf einen anderen Trend hin: In Deutschland, insbesondere in Bayern war diese Abhängigkeit nach wie erheblich. "Bedeutsame" Verbesserungen in diesem Bereich machen die Forscher nur in Bayern und Rheinland-Pfalz aus. Und gerade letzteres Bundesland hat in den vergangenen Jahren seine Ganztagsbetreuung von Schülern erheblich ausgebaut und will von 2011 an mehr als jede dritte Schule in eine solche "Einheitsschule" umwandeln.