Cornelia Poletto: Kichererbsensuppe mit Nordseekrabben

Zutaten (für 4 Personen):

400 g getrocknete Kichererbsen
1 Lorbeerblatt
1 getrocknete Peperoncino
4 Schalotten
 ½ Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
1 ½ l Geflügelfond
250 g Nordseekrabben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
10 Korianderblätter (fein geschnitten)
Harissa (scharfe, tunesische Würzpaste)
4 EL Chiliöl (siehe Tipp)
Saft von ½ Zitrone
50 ml Milch
1 EL Butter
Currypulver "Anapurna" (oder ein anderes mittelscharfes Currypulver)

Zubereitung:

1. Am Vortag die Kichererbsen mit dem Lorbeerblatt und dem Peperoncino in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen.

2. Am nächsten Tag die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, das Lorbeerblatt und den Peproncino entfernen und beiseitelegen. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Schalotten- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Die Kichererbsen dazugeben und den Fond angießen. Lorbeerblatt und Peperoncino wieder hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen. Dann die Kichererbsen bei mittlerer Hitze 30 bis 45 Minuten fertig garen.

3. Für die Einlage die Krabben waschen und abtropfen lassen. 4 EL Kichererbsen entnehmen und mit den Krabben in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer, Koriander, Harissa, Chiliöl und etwas Zitronensaft abschmecken.

4. Die Milch, die Butter und das Currypulver zu den restlichen Kichererbsen geben, Lorbeerblatt und Peperoncino entfernen. Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren und durch ein Spitzsieb passieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

5. Die marinierten Krabben in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und die Kichererbsensuppe darüber verteilen. Nach Belieben mit etwas Chiliöl beträufeln.

Mein Tipp: Chiliöl kann man leicht selbst machen: Dafür 4 getrocknete Peperoncini mit Kernen klein schneiden und in eine trockene Flasche geben. Mit ½ l Olivenöl auffüllen, gut verschließen und dunkel lagern. Nach 1 bis 2 Wochen ist das Öl scharf.

Das Rezept stammt aus "Cornelia Polettos Kochschule", erschienen im Verlag Zabert Sandmann, 19,95 Euro