Hannover 96 – VfL Wolfsburg 0:5

Dank seines phänomenalen Sturmduos trennt den VfL Wolfsburg nur noch ein Spiel vom Meistertitel. Die Mannschaft vom Trainer Felix Magath gewann das Niedersachsen-Derby in Hannover vor 49.000 Zuschauern deutlich mit 5:0 (3:0) und baute damit den Vorsprung auf zwei Punkte aus – vor dem FC Bayern München und dem VfB Stuttgart. Edin Dzeko (14./54./79. Minute) und Grafite (33./36.) erzielten die Tore für die "Wölfe". Hannover 96 verabschiedete sich hingegen mit der höchsten Heimniederlage von seinen Fans. Allzusehr schmerzte sie nicht, da der Klassenerhalt bereits zuvor gesichert worden war.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte Wolfsburg die Partie nach einer knappen halben Stunde praktisch schon für sich entschieden: Dzeko erzielte mit einem schönen Direktschuss von der Strafraumgrenze die frühe Führung nach einer knappen Viertelstunde. Hannovers Torhüter Robert Enke war ebenso chancenlos wie bei den beiden folgenden Treffern. Da setzte sich der Wolfsburger Stürmer Grafite zweimal gegen die Abwehr durch und schoss aus kurzer Distanz seine Saisontreffer 25 und 26.

Dennoch täuschte das klare Halbzeitresultat. Auch die Heimmannschaft hatte durchaus ihre Möglichkeiten. Nach dem Wechsel war wieder Dzeko dran. Der Bosnier erhöhte sein Torkonto mit einem Kopfball erst auf 24 und versetzte die 6.000 mitgereisten Fans endgültig in Feierstimmung. Ohne sich voll zu verausgaben, kontrollierte der Tabellenführer danach das Geschehen und legte noch einmal nach: Edin Dzeko schoss auch noch sein 25. Tor.