"Mit meiner Erfahrung konnte ich helfen, die Klasse zu erhalten, aber mit einem fast 67-Jährigen kann man keine Mannschaft aufbauen", sagte Meyer der Aachener Zeitung und den Aachener Nachrichten. Alles andere sei "nicht produktiv", ergänzte der Coach.

Hans Meyer war im Oktober 2008 nach Gladbach zurückgekehrt und hatte das Amt von Interimscoach Christian Ziege übernommen. Er bescherte dem Verein den Verbleib in der Bundesliga. Meyer hatte erklärt, dass er im Fall des Abstiegs nicht mehr zur Verfügung gestanden hätte. Dies war bereits sein zweiter Einsatz in Mönchengladbach. 2001 hatte der Verein unter seiner Regie überhaupt erst wieder den Aufstieg in die Erste Liga geschafft.

Meyers Abgang ist der fünfte Trainerwechsel eines Erstligisten innerhalb von Tagen. Felix Magath wechselt vom VfB Wolfsburg zu Schalke 04, Friedhelm Funkel verlässt Eintracht Frankfurt, Jörg Berger Arminia Bielefeld und Martin Jol verlässt den Hamburger SV.