Laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa soll Obama am späten Donnerstagabend in Dresden eintreffen. Am Freitag ist in der sächsischen Landeshauptstadt ein kulturelles Programm vorgesehen. Dazu müssten noch Details geklärt werden, hieß es.

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im Anschluss mit Obama ein längeres Gespräch führen, an das sich eine gemeinsame Pressekonferenz anschließt.

Zudem wird Merkel den US-Präsidenten auch bei einem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers im thüringischen Buchenwald begleiten. Einen Abstecher ins nahegelegene Weimar, der auch im Gespräch war, wird es hingegen aus Zeitgründen nicht geben.

Das Militärhospital im pfälzischen Landstuhl, in dem unter anderem im Irak und Afghanistan verletzte US-Soldaten versorgt werden, wird Obama hingegen allein aufsuchen.

Anfang April war er zum ersten Mal als Präsident in Deutschland. Anlässlich des Nato-Gipfels hatte Obama in Baden-Baden und Kehl Station gemacht.