Biskuit + Erdbeeren + Sahne = Unwiderstehlich!

Zutaten:
1 Schale Erdbeeren
4 Eier
2 Becher Sahne
100 g Zucker
75 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
50 g Butter
5 EL Madeira

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine runde Backform (20 cm Durchmesser) mit einem Stück Butter ganz dünn ausstreichen. Dann zwei EL Mehl darin so lange hin und her schwenken, bis jede Backformstelle innen mit Butter und Mehl bedeckt ist. 50 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen und auf der warmen Herdplatte parken.

Vier Eier in eine Schüssel schlagen, 100 g Zucker dazu geben und beides mit einem Rührgerät so lange auf höchster Stufe rühren, bis eine hellgelbe, fast weiße homogene Masse entstanden ist. Das dauert mindestens acht, besser zehn Minuten.

Dann 75 g Mehl und 50 g gemahlene Mandeln vorsichtig unterheben, schnell die geschmolzene Butter einrühren und alles SOFORT auf mittlerer Schiene in den heißen Ofen schieben.

Nach 25 Minuten kann man mit der Messerprobe beginnen: Mit einem kleinen Messer in die Mitte pieksen - wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist der Kuchenboden fertig. Sonst diese Prozedur alle fünf Minuten wiederholen. Sollte der Teig beim Backen oben zu schnell zu braun werden, einfach die Backform eine Ebene tiefer stellen.
Den fertigen Boden aus dem Rohr holen und zirka eine halbe Stunde abkühlen lassen.

Inzwischen kann man die Erdbeeren waschen, entstrunken und halbieren sowie die beiden Becher Sahne steif schlagen. Je nach Geschmack und Gästen (Diabetiker, Kinder, …) kann man hier auch noch Zucker dazu geben und die Süße der Torte steuern.