"Wir werden Reisen nicht verschleudern", sagt Michael Blum, Sprecher des Reiseunternehmens Tui. Und doch wird der Konzern in Zeiten der Krise zum Rabattgeber. Am Freitag kündigte Tui an, die Preise für die Wintersaison um fünf Prozent zu senken. Auch für den Sommer seien punktuell noch Preissenkungen drin. Der Preis wird immer wichtiger: 30 Prozent der Deutschen wollen bei der Urlaubsbuchung verstärkt nach Sonderangeboten suchen, wie eine Studie zeigt. Die Krise trifft die Reisebranche. Allein Tui musste bis Mitte Juni einen Umsatzrückgang von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinnehmen.

Im deutschen Gastgewerbe sieht es nicht besser aus. In den ersten vier Monaten des Jahres lag der Umsatzrückgang real bei sieben Prozent. Deutsche Hoteliers versuchen jetzt mit Preisnachlässen, die Bettenauslastung zu erhöhen. Solche Initiativen gibt es auch in anderen Ländern. Laut einer europaweiten Marktstudie waren die Preise für ein Hotelzimmer im April 2009 um 24 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat.

Preisnachlässe als adäquates Mittel gegen Leere auf Hotelfluren? Stefanie Heckel vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) ist besorgt. "Unsere Branche kann nicht wie ein Discounter mit den Preisen punkten. Wenn die Preise erst gefallen sind, ist es schwer, sie wieder nach oben zu bekommen", warnt sie ihre Verbandsmitglieder.

Was für das Gastgewerbe schlecht ist, kommt für die Deutschen zur rechten Zeit. Kurzarbeit, die Angst um den Arbeitsplatz oder überhaupt die Unsicherheit über die Entwicklung der Wirtschaft haben die Reiseweltmeister bisher zögern lassen. "Dieses Jahr wird kurzfristiger gebucht", sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). Vor allem Familien warteten lieber erst mal ab, berichtet Blum von der Tui.

Diejenigen, die ihren Urlaub bereits gebucht haben, entschieden sich vor allem für All-inclusive-Angebote. Den Trend gebe es schon länger, die aktuelle Situation habe die Entwicklung aber noch verstärkt, weiß Blum. Der Vorteil: An- und Abreise, Unterkunft, Verpflegung und nicht selten auch die Sport- und Freizeitangebote sowie der Transfer von und zum Flughafen sind im Preis enthalten. "Die Kosten für den Urlaub bleiben dadurch überschaubar", sagt Blum. Deshalb wird die Türkei wieder beliebter. Sie liegt am Mittelmeer und bietet viele All-inclusive-Angebote.