Nordkoreas Diktator Kim Jong Un hat laut südkoreanischen Medienberichten seinen Onkel und Mentor entmachtet. Chang Song Taek sei von seinem zentralen Posten im Militär entlassen und mehrere seiner Vertrauten hingerichtet worden, meldete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Geheimdienstinformationen.

Chang galt nach dem Tod von Kims Vater Kim Jong Il Ende 2011 als zweitwichtigster Mann im nordkoreanischen Machtgefüge. Er führte in wichtigen Fragen die Verhandlungen mit dem Ausland. Chang ist verheiratet mit Kim Jong Ils Schwester Kim Kyong Hee.

Südkoreanische Parlamentarier wurden laut Yonhap vom Geheimdienst in einer Dringlichkeitssitzung über die Entwicklungen informiert. Chang sei "jüngst aus seiner Position entlassen worden, und zwei seiner Vertrauten – Ri Yong Ha und Jang Soo Kil – wurden Mitte November öffentlich hingerichtet", sagte der Abgeordnete Jung Cheong Rae. Das gesamte militärische Personal sei über die Hinrichtungen informiert worden. "Seitdem ist Chang verschwunden", sagte Jung.