UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat anders als erwartet noch keinen Nachfolger für den als Chefvermittler in der Syrien-Krise zurückgetretenen Lakhdar Brahimi ernannt. "Ich weiß, dass Sie alle gespannt auf die Ankündigung warten", sagte Ban vor Journalisten in New York. "Aber die Verhandlungen dauern noch an. Ich hoffe, dass ich die Ankündigung so bald wie möglich machen kann."

Am Mittwoch werde das allerdings nicht mehr stattfinden. "Es gibt da sehr viele Beteiligte an den Verhandlungen, wir müssen sie erst alle ins Boot holen. Aber wir sind sehr nah dran", sagte Ban.

Der Algerier Brahimi, der bereits Nachfolger des ebenfalls zurückgetretenen Kofi Annan war, hatte sein Amt im Mai aufgegeben. Er sah sich in Syrien vor einer "unlösbaren Aufgabe". Als sein Nachfolger ist Medienberichten zufolge der frühere italienische Vize-Außenminister Staffan de Mistura im Gespräch.