Die "Transitzone" als Lebensraum: Tagelang mussten Tausende Flüchtlinge am Budapester Keleti-Bahnhof ausharren, weil die Behörden nicht mit der Registrierung hinterher kamen. Als zwischenzeitlich eine allgemeine Erlaubnis zur Weiterreise nach Österreich und Deutschland erteilt wurde, nutzten Hunderte die Möglichkeit, einen Zug zu besteigen.