Aus dem historischen Gipfeltreffen zwischen Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un scheint eine gute Nachricht nach der anderen zu kommen. Zuletzt hatte Kim Jong Un über die südkoreanische Regierung verkünden lassen, noch im Mai seine Atomtestanlage zu schließen und damit die atomare Abrüstung einzuleiten. Was das für den Atomkonflikt und die innerkoreanischen Beziehungen bedeutet, erklärt Matthias Naß, internationaler Korrespondent der ZEIT.

In Thüringen fand am Sonntag die letzte Runde der Bürgermeisterwahlen statt. In dem Land spielt sich seit Jahren ein demokratisches Problem ab: Dort bleiben viele Stimmzettel regelmäßig leer, weil es keine Kandidaten für das Amt gibt. Für die Reportageserie Überland hat der Chefreporter der Thüringer Allgemeinen Zeitung, Martin Debes, aus dem Thüringer Ort Marth berichtet. Dort gab es zunächst keinen Bürgermeisterkandidaten, am Ende wurde es der alte Bürgermeister wider Willen. Im Podcast erklärt Debes, woher die Politikverdrossenheit vor allem in den neuen Bundesländern kommt und welche Lösungen es geben könnte.

Außerdem eine schöne Nachricht in eigener Sache: Amna Franzke wird ab Mai das Campusressort bei ZEIT ONLINE verantworten. Wir freuen uns riesig – falls auch Sie sich freuen, können Sie sie zum Beispiel auf Twitter willkommen heißen: @amnafranzke.

Alle bisherigen Folgen von "Was jetzt?" finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.