Das Ergebnis der Parlamentswahl im Libanon steht zwar noch nicht fest, dennoch gibt es genug zu berichten. Seit neun Jahren wurde in dem Land kein neues Parlament mehr gewählt, immer wieder war die Wahl wegen innenpolitischer Krisen und des Krieges in Syrien verschoben worden. Veränderungen erwarten viele Experten jedoch nicht, viele Libanesen stimmen nach ihrer konfessionellen Zugehörigkeit ab. Wir sprechen mit der ZEIT-Journalistin Lea Frehse über die Stimmung im Libanon und über das wichtigste Wahlkampfinstrument: Schubladen.  

Eine Großstadt ist anonym, manche Städter kennen nicht einen ihrer Hausnachbarn. Unvorstellbar auf dem Land, Alltag in der Stadt. Julia Hendrysiak, Cosima Schugmann und Sebastian Schnellbögl beschäftigen sich mit der Frage, wie auch in Städten, wo sich Menschen nicht täglich begegnen, Gemeinschaften entstehen können. Um das zu fördern, wollen sie in Nürnberg ein Stadtfestival organisieren. Am vergangenen Samstag haben sie ihre Idee beim Z2X-Festival von ZEIT ONLINE vorgestellt. Wir sprechen mit den drei Festivalplanern im Podcast.

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.