In Bayern haben am Donnerstag mehr als 30.000 Menschen gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz protestiert. Der bayerische Innenminister Joachim Hermann von der CSU sprach danach von "unbedarften Menschen", die auf "Lügenpropaganda" hereingefallen seien. Kritiker des Gesetzes warnen vor dem im Gesetzestext verankerten Begriff der "drohenden Gefahr". Die Polizei könne so Personen durchsuchen, abhören oder ihre Daten auslesen, ohne dass ein konkreter Verdacht auf eine Straftat besteht. Die CSU hält weiter an dem Gesetz fest, jetzt soll es der Landtag beschließen. Über das bayerische Polizeiaufgabengesetz sprechen wir mit Ferdinand Otto, Politikredakteur bei ZEIT ONLINE.

Wann haben Sie zuletzt Drogen genommen? Und was zählen Sie eigentlich dazu? Ein Feierabendbier, ein paar Züge an einer Shisha? Ein Joint oder MDMA auf der Party am Wochenende? Und ab wann ist das gefährlich? 50.000 ZEIT-ONLINE-Leserinnen und -Leser haben auf die Frage geantwortet, welche Drogen sie nehmen, wie oft und wie viel sie diese konsumieren. ZEIT ONLINE arbeitet seit fünf Jahren mit dem Global Drug Survey zusammen, der weltweit größten Drogenumfrage im Netz. Über die Ergebnisse der neuesten Umfrage informiert Sven Stockrahm, der stellvertretende Leiter der Ressortgruppe Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE.

Außerdem erfahren Sie im Podcast, was es mit Hörtests für Pinguine auf sich hat.

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.