Im Unionsstreit über die Asylpolitik hat Innenminister Horst Seehofer (CSU) seinen angebotenen Rücktritt nun doch zurück genommen. Er habe für seine Überzeugungen gekämpft, nun gebe es eine klare Vereinbarung, um illegale Migration an der deutsch-österreichischen Grenze zu verhindern. Wie die genau aussieht, wie es jetzt mit der Regierung weitergeht – und wie beschädigt Seehofers Amt ist, ordnet ZEIT-ONLINE-Politikredakteur Ferdinand Otto ein.

Fünf Jahre dauert der NSU-Prozess bereits, die Hauptangeklagte Beate Zschäpe hat wenig zur Aufklärung beigetragen. Nach den Plädoyers der Bundesanwaltschaft und Zschäpes Verteidigern wird heute ihr Schlusswort erwartet. Zschäpe wird eine Mitverantwortung für die Morde an neun Migranten und einer Polizistin zur Last gelegt. Tom Sundermann berichtet seit Jahren über den Münchener Prozess und schätzt ein, was von der Verteidigungsstrategie der Angeklagten zu halten ist – und ob ihr das Schlusswort noch etwas bringen könnte.

Außerdem: Ed Sheeran wurde schon wieder von einem Tier vertrieben.

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, können Sie uns gerne eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de schreiben.