Die USA und China haben sich in der vergangenen Woche gegenseitig mit Importzöllen verärgert und damit die gesamte Weltwirtschaft tiefer verunsichert. Überall wird inzwischen vom Handelskrieg gesprochen. Und bei Kriegen geht es immer auch darum: Wer steht auf wessen Seite? Ministerpräsident Li Keqiang reist mit dieser Frage gerade durch Europa. Nach einem Spitzentreffen mit Regierungschefs in Sofia beginnen heute die deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin. Was dort besprochen wird und was nicht, fragt Wiebke Nauhauser Xifan Yang, die neue China-Korrespondentin der ZEIT in Peking.

"Scheißjude" ist eine gängige Beleidigung unter Jugendlichen auf deutschen Schulhöfen. Was passiert, wenn man mit diesen Jugendlichen nach Auschwitz fährt? Hannes Schrader, Redakteur im Ressort ZEIT Campus ONLINE, hat das getan und berichtet.