Bevor der Lachs auf unseren Tellern landet, hat er nicht nur wahrscheinlich kein schönes Leben gehabt. Es werden Menschen seinetwegen umgebracht, auf Schiffen, die sein Futter transportieren, droht Explosionsgefahr u.v.m. Über einen schweren Fall von landwirtschaftlichem Wahnsinn spricht Wiebke Nauhauser mit ZEIT-Korrespondent Thomas Fischermann.

Sie retten Menschenleben und sind deshalb umstritten: die privaten Seenotrettungsorganisationen im Mittelmeer. Die aktuelle Situation erschwert ihnen die Arbeit, viele Schiffe laufen nicht aus. Warum nicht, erklärt ZEIT-ONLINE-Autorin Annika Joeres.

Außerdem: Heute Abend steht die längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts bevor — und Mars ist auch dabei.

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, können Sie uns gern eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de schreiben.