Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren schrittweisen Abschied aus der Politik angekündigt. Sie will beim Parteitag der CDU im Dezember nicht mehr als Parteivorsitzende antreten, nach 2021 will sie nicht mehr Kanzlerin sein. Was bedeutet das für die CDU? Und wer könnte Merkels Nachfolge antreten? Neben Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn ist plötzlich der Name Friedrich Merz wieder aufgetaucht.

Und: Hat Angela Merkel mit diesem Schritt die große Koalition jetzt erst mal gerettet? Darüber spricht Simone Gaul mit Ferdinand Otto, Politikredakteur bei ZEIT ONLINE, und mit Lisa Caspari aus der Politikressortleitung.

Mitarbeit: Jaakko Kacsóh

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.