Die Wählerinnen und Wähler in den USA sind bei den Midterm elections aufgerufen, das komplette Repräsentantenhaus, ein Drittel des Senates und Hunderte wichtige Ämter in den Bundesstaaten neu zu besetzen. Die Midterms werden oft als eine Abstimmung über die Politik des amtierenden Präsidenten angesehen. Thorsten Schröder, USA-Korrespondent von ZEIT ONLINE, spricht mit Mounia Meiborg darüber, was die Wahlen in den USA verändern könnten.

Im früheren Umspannwerk in Berlin-Kreuzberg wollte der Internetkonzern Google einen Campus für Start-ups eröffnen, doch nach Protesten kam jetzt die Kehrtwende: Stattdessen sollen zwei soziale Projekte in das Gebäude einziehen. Ist das erfolgreicher Widerstand gegen Gentrifizierung oder weltfremd und investorenfeindlich? Henrik Oerding, Hospitant bei ZEIT ONLINE, schätzt die Lage vor Ort für uns ein.

Außerdem: Frohe Weihnachten?TeureWeihnachten.

Mitarbeit: Sarah Remsky

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.