Die Bundesregierung will mit einem Digitalpakt die finanziellen Mittel bereitstellen, um die Schulen in Deutschland in eine digitale Zukunft zu begleiten. Konkret heißt das vor allem WLAN und Tablets – und fünf Milliarden Euro. Doch die Ministerpräsidenten mehrerer Länder lehnen den Vorstoß und die dafür nötige Grundgesetzänderung ab. Parvin Sadigh beobachtet für ZEIT ONLINE im Ressort Politik, Gesellschaft und Wirtschaft die deutsche Schulpolitik. Sie erklärt, was der Digitalpakt bringen soll und welche Gefahr die Bundesländer sehen.

Die Berliner Künstlergruppe, die sich Zentrum für politische Schönheit nennt, hat schon in der Vergangenheit mit politischer Aktionskunst für Aufsehen gesorgt. Jetzt haben die Mitglieder eine Datenbank mit Bildern von Demonstranten aus Chemnitz veröffentlicht und rufen auf, die gezeigten Personen zu identifizieren und zu denunzieren. Ist das nun gelungene Satire oder eine vielleicht sogar rechtswidrige Geschmacklosigkeit? Tobias Haberkorn ist Redakteur im Kulturressort von ZEIT ONLINE und teilt im Gespräch mit Mounia Meiborg seine Einschätzung.

Außerdem: Alle Jahre wieder gibt es kein Entkommen vor Last Christmas und All I Want for Christmas Is You.

Mitarbeit: Viola Kiel

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.