Seit Tagen demonstrieren in Ungarn Tausende Menschen gegen die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán. Die Proteste richten sich vor allem gegen eine Gesetzesänderung im Arbeitsrecht. Wer geht dort auf die Straße und was bedeuten die Demonstrationen für die Europäische Union? Darüber spricht Moderator Fabian Scheler mit dem EU-Korrespondenten der ZEIT, Ulrich Ladurner.

Viele Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer in Deutschland können Geschichten von Reisefrust und Verspätungen erzählen. Die Bundesregierung verlangt nun von dem Staatskonzern eine grundlegende Reform. Welche Baustellen die Deutsche Bahn jetzt angehen muss, berichtet Sören Götz aus dem Wirtschaftsressort von ZEIT ONLINE.

Außerdem: Wir sind für den Podcastpreis nominiert, Sie müssen abstimmen.

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.

Mitarbeit: Jurik Caspar Iser