Schon bei den US-Wahlen 2016 wollte der US-Senator Bernie Sanders Präsident der Vereinigten Staaten werden. Doch erst unterlag er bei den Vorwahlen der Demokraten Hillary Clinton – und diese schließlich Donald Trump. Jetzt hat der 77-jährige Sanders, der sich als Sozialist bezeichnet und besonders bei den Millennials beliebt ist, angekündigt, erneut zu kandidieren. Stehen seine Chancen bei den Wahlen 2020 besser? Darüber spricht Rita Lauter mit Jörg Wimalasena, der als Korrespondent für ZEIT ONLINE aus den USA berichtet.

Auch 30 Jahre nach dem Mauerfall gibt es noch Unterschiede zwischen Ost und West. So sind nur 1,7 Prozent der Topführungspositionen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur mit Ostdeutschen besetzt, obwohl ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung zehnmal höher ist. Woran liegt das und was würde eine Ost-Quote für Führungspositionen ändern? Die in Leipzig geborene Autorin Jana Hensel erklärt, warum sie die Idee für sinnvoll hält.

Außerdem: Sind Sie schon EU-Bürger?

Mitarbeit: Daniel Tautz

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an wasjetzt@zeit.de.