Zumindest in einer der beliebtesten TV-Serien des Landes ist Wolodymyr Selenskyj schon Präsident. Nun tritt der Komiker auch bei den echten Präsidentschaftswahlen an und hat gute Chancen, den bisherigen Amtsinhaber Petro Poroschenko und seine Rivalin Julija Tymoschenko zu schlagen. Warum er so erfolgreich ist, darüber spricht Moderator Fabian Scheler mit Simone Brunner, freie Autorin für ZEIT ONLINE, die aus der Ukraine berichtet.

Nicht nur in der Ukraine, sondern auch in Israel wird bald gewählt. Doch vor der Abstimmung am 9. April ist die Lage dort wieder angespannt. In den vergangenen Tagen beschoss die radikalislamische Hamas Israel aus dem Gazastreifen mit Raketen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Warum demonstrieren die Gaza-Bewohnerinnen und -Bewohner ausgerechnet jetzt? Ein Jahrestag kündigt sich an. Wie die Lage im Gazastreifen ist, beschreibt Lea Frehse, Nahostkorrespondentin der ZEIT.

Mitarbeit: Anne Schwedt, Johann Stephanowitz

Wenn Sie uns kontaktieren wollen, schreiben Sie eine Mail an wasjetzt@zeit.de.