Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist so niedrig wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr, trotzdem sind immer noch viele Menschen langzeitarbeitslos und auf Hartz IV angewiesen. Der Bundestag hat im November ein neues Konzept gegen Langzeitarbeitslosigkeit beschlossen. Das Teilhabechancengesetz sieht unter anderem eine bessere Betreuung und Lohnkostenzuschüsse vor. Stefan Willeke, Chefreporter der ZEIT, hat sich in Fulda angesehen, was das konkret bedeutet, was es bringt – und wer davon überhaupt betroffen ist.

In Umfragen nennen die Deutschen Klimaschutz und günstigen Wohnraum als einige der wichtigsten Anliegen, die die Politik angehen sollte. Doch was, wenn sich die beiden Ziele widersprechen? Nadine Oberhuber hat für ZEIT ONLINE mit Vertretern von Initiativen gesprochen, die in Bayern und Frankfurt am Main gegen die Bebauung von Flächen protestieren, auf denen die Kommunen Neubauwohnungen schaffen wollen. Welche Alternativen gäbe es, und wie weit ist es her mit dem Klimaschutz in Bayern, wo gerade erst ein Artenschutzvolksbegehren großen Erfolg hatte?

Und sonst so? Keine Westen für die Wall Street.

Mitarbeit: Anne Schwedt, Jaakko Kacsóh

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Wenn Sie uns kontaktieren wollen, schreiben Sie eine Mail an wasjetzt@zeit.de