Bleibt doch wenigstens ihr im Abkommen! So ähnlich könnte man die Verhandlungstaktik des deutschen Außenministers Heiko Maas im Iran beschreiben. Es war seine bisher schwerste Reise, er wollte sich im Iran für den Erhalt des von Donald Trump gekündigten Atomabkommens einsetzen. Die Iraner haben angekündigt, wieder Uran anreichern zu wollen, wenn es keine Lösung gibt. Was ist die aktuelle Position des Iran in diesem Konflikt? Und auf welche Ergebnisse konnte Heiko Maas hoffen? Diese und weitere Fragen bespricht Fabian Scheler mit dem ZEIT-Korrespondenten für Außenpolitik, Michael Thumann.

Außerdem Thema im Podcast: Die Regierung von Hongkong plant ein Gesetz, das Auslieferungen nach China ermöglichen soll. Am Wochenende standen Hunderttausende Menschen auf der Straße, um dagegen zu protestieren. Einige forderten den Rücktritt der Regierungschefin. Bei den Protesten gehe es um viel mehr als nur ein Gesetz, sagt Xifan Yang, China-Korrespondentin der ZEIT, das Ende von Hongkong als liberale Bastion steht auf dem Spiel. 

Mitarbeit: Alexander Eydlin und Christina Felschen

Moderation: Fabian Scheler

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Sie erreichen uns per Mail unter wasjetzt@zeit.de.