Durch die Webcam beobachtet, von Alexa abgehört und über Google Maps verfolgt: Der Gedanke, digital überwacht zu werden, beunruhigt viele Menschen – und trotzdem haben wir jeden Tag das Smartphone in der Hand. Mit den Sorgen im zunehmend digitalisierten Alltag beschäftigt sich nun das Digitalressort von ZEIT ONLINE im neuen Schwerpunkt "Digitale Ängste". Redakteurin Meike Laaff erklärt, wie die Serie Mythen über Facebook und Amazon aufklären will und worüber man wirklich Bescheid wissen sollte. 

Sie verkaufen eine Lüge und machen damit Milliarden an Umsatz: Das Geschäft mit gefälschten Artikeln scheint nicht nur wertvoll, sondern auch für politische Konflikte von Relevanz zu sein. Die Suche nach den Fälschern eines privat erworbenen Rucksacks führte ein Journalistenteam von ARD, NDR und der ZEIT bis nach China. Der ZEIT-Wirtschaftsredakteur Felix Rohrbeck war ebenfalls Teil der Recherche über die Industrie, die lukrativer als der Drogenhandel sein soll. Er gibt im Gespräch mit Moderator Fabian Scheler Einblicke in die lange dauernde und aufregende Recherche – und wie sie mitten in den Handelskrieg zwischen China und den USA hineingeraten ist.

Und sonst so? "Indymedia Linksunten" kann nicht mal der Verfassungsschutz knacken.

Moderation: Fabian Scheler
Mitarbeit: Katharina Heflik, Anne Schwedt


Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Sie erreichen uns per Mail unter wasjetzt@zeit.de.