In Thüringen geht der Wahlkampf diese Woche in die Hochphase. Am Sonntag wählen die Bürgerinnen und Bürger dort einen neuen Landtag. Doch die politischen Programme der Parteien standen kurz im Hintergrund, Morddrohungen überschatten den Wahlkampf. Mike Mohring, dem thüringischen CDU-Spitzenkandidaten, wurde Mord angedroht, sollte er den Wahlkampf nicht beenden. Ebenso Dirk Adams von den Grünen, ihm wurde ein Messer- und Autobombenattentat angekündigt, wenn er den Forderungen nicht nachkommt und aus seiner Partei austritt. Einige Tage vorher hatte der Grünenchef Robert Habeck ebenfalls eine Morddrohung erhalten. Alle drei Fälle sind offenbar rechtsextremistisch motiviert. Katharina Schuler, Politikredakteurin bei ZEIT ONLINE und Tilman Steffen, Politikredakteur bei ZEIT ONLINE, erzählen uns, warum es die Thüringer Politiker trifft und wie Politiker generell damit umgehen.

Seitdem das Wintersemester begonnen hat, sind die Hörsäle in Deutschland wieder voll. Ob dort in diesem Jahr noch mehr Frauen sitzen? Inzwischen ist die Geschlechterverteilung der Studierenden nahezu paritätisch. Im vergangenen Oktober hatten so viele Frauen wie noch nie ein Studium begonnen. Doch wie sieht es in den einzelnen Studienfächern aus? Welche entsprechen dem Klischee, welche nicht? Es hat sich einiges getan, zum Beispiel ist Architektur mittlerweile ein weibliches und kein männliches Studienfach mehr. Andere Fächer wie Maschinenbau sind hingegen gleich geblieben. Moderator Fabian Scheler spricht darüber mit Amna Franzke, der verantwortlichen Redakteurin von ZEIT Campus Online. Sie hat die Studienanfängerzahlen detailliert ausgewertet.

Und sonst so? Rolle rückwärts im Fall des NPD-Funktionärs Stefan Jagsch, der zum Ortsvorsteher von Altenstadt gewählt wurde

Moderation: Fabian Scheler
Mitarbeit: Paul Fenski, Anne Schwedt

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Sie erreichen uns per Mail unter wasjetzt@zeit.de.