In den Impeachmentermittlungen gegen Donald Trump werfen die Demokraten dem US-Präsidenten Amtsmissbrauch und Kongressbehinderung in der Ukraineaffäre vor. Im Repräsentantenhaus wird heute abgestimmt, ob das Amtsenthebungsverfahren offiziell eröffnet wird. Weil die Demokraten dort die Mehrheit haben, gilt es als sicher, dass es auch so kommt. Danach geht es im Senat weiter, wo Trump tatsächlich mit einer Zweidrittelmehrheit des Amtes enthoben werden könnte. Vermutlich Anfang Januar wird Trump sich dann vor dem Senat verantworten müssen. Doch dort halten die Republikaner die Mehrheit, es müssten 20 Senatoren gegen Trump stimmen. Wagen sie die Revolution? Rieke Havertz, Chefin vom Dienst bei  ZEIT ONLINE, analysiert die Chancen auf eine Amtsenthebung und erklärt, warum das Verfahren aber schon jetzt ein Meilenstein ist.

Das Rebhuhn und der Kiebitz haben im Vergleich zu den Neunzigerjahren 90 Prozent ihres Bestandes verloren. Sind Arten wie ihre in Deutschland also vom Aussterben bedroht? Es passiert von den meisten unbemerkt: Weltweit beobachten Forscher teilweise heftiges Vogelsterben. Und zwar nicht nur in Nordamerika, wie eine Studie im Science Magazin im September zeigte. Auch in Deutschland sind heimische Arten bedroht. Fast die Hälfte wird als gefährdet eingestuft. Was sind die Gründe? Und welche Rolle spielen Katzen dabei? Könnte eine Leinenpflicht für Katzen die Lösung sein? Darüber spricht Moderator Fabian Scheler mit Dagny Lüdemann, Biologin und Ressortleiterin des Wissensressorts von ZEIT ONLINE. 

Und sonst so? Skandal: Rolf Zuckowski singt zwar über die Weihnachtsbäckerei, hat aber selbst noch nie Plätzchen gebacken.

Mitarbeit: Andrea Buhtz, Anne Schwedt
Moderation: Fabian Scheler

Alle Folgen unseres Podcasts finden Sie hier. Sie erreichen uns per Mail unter wasjetzt@zeit.de.