Zwischen Israel und dem Libanon kam es am Sonntagmorgen zu einem Raketengefecht. Israel meldete den Einschlag zweier Raketen aus dem Nachbarland nahe der Stadt Kirjat Schmona. Daraufhin feuerten israelische Panzer auf das libanesische Grenzgebiet. Das berichtete die staatliche libanesische Nachrichtenagentur. Mehr als 20 Geschosse sollen in der libanesischen Gegend Raschaja eingeschlagen sein.

Sowohl in Israel als auch im Libanon wurde auf freiem Feld kein Schaden angerichtet. Berichte über Verletzte gibt es nicht.

Erst vor wenigen Wochen hatte ein libanesischer Scharfschütze einen israelischen Soldaten getötet. Im August waren vier Raketen aus dem Libanon auf den Norden Israels abgefeuert worden. Israel reagierte damals mit Luftangriffen auf Ziele im Libanon. Seitdem hatten die Spannungen zwischen beiden Ländern wieder zugenommen.

Vor sieben Jahren hatte Israel einen Monat lang Krieg gegen die Hisbollah-Milizen im Libanon geführt. Dabei wurden etwa 1.200 Libanesen, die meisten von ihnen Zivilisten, und etwa 160 Israelis, vor allem Soldaten, getötet.