In der Ukraine ist ein Vertrauter des abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch angeschossen worden. Der frühere Chef des Präsidialamts, Andrej Kljujew, sei in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte sein Sprecher mit. Wie es zu dem Angriff kam und in welcher Klinik Kljujew behandelt wird, sei ihm aber nicht bekannt.

Kljujew war am Sonntag von seinem Amt zurücktreten, sagte der Sprecher. Unter den Regierungsgegnern gehörte er zu den am meisten verhassten Personen während der seit drei Monaten laufenden Proteste. Demonstranten warfen ihm vor, für gewalttätige Polizeieinsätze in Kiew verantwortlich zu sein.

Ex-Präsident Janukowitsch hatte angesichts der Protestbewegung am Wochenende Kiew verlassen und ist untergetaucht. Er soll zuletzt auf der Halbinsel Krim gesehen worden sein. Am Montag war berichtet worden, Kljujew sei bei ihm.