Der Ton zwischen den USA und Russland wird angesichts der anhaltenden Gewalt in der Ukraine rauer. Der russische Außenminister Sergej Lawrow beschuldigte die USA, das Vorgehen der prowestlichen Machthaber in Kiew zu steuern. Er habe keine Zweifel, dass die Amerikaner "die Show dirigieren", sagte er. US-Außenminister John Kerry warf Moskau seinerseits vor, sich nicht ernsthaft um eine Beruhigung der Lage in der Ostukraine zu bemühen. Auch die Nato warf Russland "zündelnde Rhetorik" vor. Russland hielt an der Grenze zur Ukraine und im Kaspischen Meer Militärmanöver ab, die USA sandten Truppen zu Manövern nach Osteuropa.

Im Osten der Ukraine blieb die Lage angespannt. Prorussische Separatisten halten in mehreren Orten Verwaltungsgebäude besetzt, offenbar gehen sie immer gewaltsamer vor. In der Nähe der Stadt Slowjansk wurden zwei Leichen gefunden, die Folterspuren aufwiesen. Bei einem der beiden soll es sich um den Politiker Wladimir Rybak handeln, der der Vaterlandspartei von Juljia Timoschenko angehört. In der Stadt halten die Separatisten nach eigenen Angaben auch den US-Journalisten Simon Ostrovsky fest. Er stehe im Verdacht, ein Spion der ultranationalistischen Gruppe Rechter Sektor zu sein, sagte der selbsternannte Bürgermeister der Stadt, Wjatscheslaw Ponomarjow.

Wegen der zunehmenden Gewalt begann die ukrainische Regierung einen neuen "Anti-Terror"-Einsatz. Regierungseinheiten eroberten nach eigenen Angaben den Ort Swjatogorsk zurück. 6.000 Waffen prorussischer Separatisten seien beschlagnahmt worden, hieß es.

Die ukrainische Regierung beschuldigte Russland offen, die Separatisten zu unterstützen. Moskau müsse seine Verpflichtungen aus dem Genfer Abkommen umsetzen und auf seine Anhänger einwirken, um in der Ostukraine die "Gewalt zu beenden und Geiseln sowie besetzte Gebäude freizugeben".

Russlands Außenminister Sergej Lawrow wies die Vorwürfe zurück und bestritt jeden Einfluss auf die Bewaffneten. Es gebe auch keine russischen Soldaten in der Ukraine, sagte Lawrow. Den USA warf er vor, eine russische Militärpräsenz mit gefälschten Fotos beweisen zu wollen. Das einzige, was Washington anhand der am Computer manipulierten Fotos vorbringe, sei die Existenz russischer Waffen. Er beschuldigte im Gegenzug die USA, die Regierung in Kiew zu steuern. Er habe keine Zweifel, dass die Amerikaner "die Show dirigieren".

Sorry, site is offline for maintenance. Thank you for patience.
You can send any question to support@superdesk.pro