Die rechtspopulistische Partei Ukip hat erstmals einen gewählten Abgeordneten im britischen Unterhaus. Bei einer Nachwahl im Wahlkreis Clacton setzte sich der Ukip-Bewerber Douglas Carswell gegen die Konkurrenten von Konservativen und Labour-Partei durch. "Es gibt nichts, was wir nicht erreichen können", sagte Carswell laut Rundfunksender BBC am frühen Freitagmorgen in seiner Siegesrede.

Der 43-Jährige war erst vor wenigen Wochen aus der konservativen Tory-Partei von Premierminister David Cameron ausgetreten und hatte sich UKIP angeschlossen. Weil er sein Mandat niedergelegt hatte, wurde die Nachwahl erforderlich.

Gefahr für Cameron

Ukip erhofft sich durch die Präsenz im Parlament Aufschwung für die Unterhauswahlen im Mai 2015.  Für Cameron sind die Rechtspopulisten eine Gefahr. Sie rauben seiner konservativen Partei die Stimmen und helfen so dem jeweiligen Labour-Kandidaten. 

Im November wird im nordenglischen Rochester eine zweite Nachwahl stattfinden. Mit Mark Reckless war auch dort der konservative Parlamentarier aus seiner Partei ausgetreten und hatte sich Ukip angeschlossen. Auch Reckless werden in Meinungsumfragen gute Chancen eingeräumt, ins Unterhaus einzuziehen.