US-Präsident Barack Obama will Unternehmen per Gesetz dazu verpflichten, ihre Kunden innerhalb von 30 Tagen über mögliche Hackerangriffe auf ihre Daten zu informieren. Dazu soll der Kongress in Washington ein Gesetz erlassen, wie ein Mitarbeiter des Weißen Hauses berichtete.

Außerdem werde Obama einen Gesetzentwurf vorschlagen, der verhindern soll, dass Firmen erhobene Daten an dritte Parteien weitergeben. Nach Angaben des Regierungsbeamten wird der US-Präsident diese beiden Vorschläge am Montag während einer Rede vor der Bundeshandelskommission bekannt geben. Zunächst war unklar, inwiefern die neuen Richtlinien auch Kunden außerhalb der USA betreffen und ob als dritte Parteien auch Geheimdienste wie die NSA gelten sollen.