Während eine russische Beteiligung nicht ausgeschlossen werden kann, wird in der Ukraine nur wenig über die einfachste Theorie zu den Morden an Kalaschnikow und Buzina diskutiert: nämlich, dass die beiden wirklich von einer rechtsextremen Gruppe ermordet wurden, die sich Ukrainische Aufständische Armee nennt. Einiges spricht dafür.

Der Direktor der Hauptermittlungsabteilung des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes, Wasyl Wowk, erklärte allerdings, es gebe keinerlei Informationen über die Existenz der UPA, sie sei eine Schein-Organisation. Die Heimatschutz-Abteilung, die radikale ukrainische Bewegungen und Organisationen beobachtet, mag keine Informationen über die UPA haben, dies beweist allerdings nicht, dass eine solche Gruppe nicht existiert.

Mord an einem Polizisten 2014