In einer Rede vor Sponsoren hat US-Präsident Donald Trump laut CNN angeregt, die Vereinigten Staaten könnten doch auch mal über eine Präsidentschaft auf Lebenszeit nachdenken. Über seinen chinesischen Amtskollegen Xi Jinping sagte der 71-Jährige dem Sender zufolge: "Er ist jetzt Präsident auf Lebenszeit. Präsident auf Lebenszeit. Und er ist großartig. Und seht mal, er hat es geschafft, das zu tun. Ich glaube, das ist großartig. Vielleicht sollten wir das eines Tages auch mal versuchen."

CNN veröffentlichte eine Tonbandaufnahme der Rede, die am Samstagabend hinter verschlossenen Türen in seinem Anwesen in Mar-a-Lago stattfand und vom Publikum mit viel Beifall und Gelächter quittiert worden sei.

Die Kommunistische Partei in China hat vorgeschlagen, die Amtszeitbegrenzung für Xi aufzuheben. Falls das Parlament bei seiner Jahrestagung am Montag zustimmt – was als sicher gilt –, könnte er auf unbestimmte Zeit regieren. Xi ist ohnehin die mächtigste politische Figur in China seit Revolutionsführer Mao Zedong. Die Amtszeit des US-Präsidenten ist auf zwei Mandate von jeweils vier Jahren begrenzt.

Trumps politische Gegner fanden die Äußerungen nicht lustig. "Ob das nun ein Witz war oder nicht – über eine lebenslange Präsidentschaft wie bei Xi Jinping zu sprechen, ist das Unamerikanischste, was ein amerikanischer Präsident sagen kann", tadelte der demokratische Kongressabgeordnete Ro Khanna auf Twitter.