Bereits seit Ende März protestieren Palästinenser im Gazastreifen an der Grenze zu Israel. Sie demonstrieren gegen die seit mehr als einem Jahrzehnt bestehende Blockade Gazas durch Israel und Ägypten und nun auch gegen die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem. Die Palästinenser fordern Ostjerusalem als Hauptstadt für einen künftigen eigenen Staat. Gleichzeitig wird in Israel am Montag an die Staatsgründung vom 14. Mai 1948 erinnert. Die Proteste in Gaza sind am Montag eskaliert, es gab zahlreiche Tote. Wir zeigen Fotos dieser unruhigen Tage.