Der oberste Wirtschaftsberater im Weißen Haus, Larry Kudlow, hat einen leichten Herzanfall erlitten. Das teilte US-Präsident Donald Trump kurz vor seinem historischen Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un per Twitter mit. Der 70-Jährige wurde nach Angaben Trumps in das Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Maryland eingeliefert.

Der US-Präsident rühmte in seiner Twitter-Botschaft den Leiter des Wirtschaftsberatergremiums im Weißen Haus dafür, dass er "so hart für den Handel und die Wirtschaft" gearbeitet habe. Der ehemalige TV-Kommentator und Unterstützer Trumps war bereits unter dem republikanischen Präsidenten Ronald Reagan als Wirtschaftsberater tätig und arbeitete einige Jahre an der Wall Street.

Kudlow gilt als eine der Schlüsselfiguren in der umstrittenen US-Handelspolitik. Er gilt als Gegner der Importzölle, eigenen Angaben zufolge ist er aber "einverstanden" mit Trumps Agenda und will im Weißen Haus helfen, die Vorstellungen des Präsidenten umzusetzen.Er war an der Politik Trumps auf dem G7-Gipfel in Kanada beteiligt, die zum Eklat führte und die Partner der USA verprellte.