Als der seit 1980 in Simbabwe herrschende Robert Mugabe 2017 versuchte, seine unbeliebte Frau Grace (52) als Nachfolgerin zu etablieren, wollte das Militär des ostafrikanischen Staates nicht mehr mitmachen. Mugabe musste abtreten, der 75-jährige Emmeson Mnangagwa wurde Übergangspräsident und hat sich jetzt zur Wahl gestellt. Sein Gegner ist der 40-jährige Anwalt und Pastor Nelson Chamisa. Mnangagwa war Geheimdienstchef und Vizepräsident unter Mugabe, er ist ein Vertreter der alten und korrupten Elite Simbabwes. Es wird ein knapper Wahlausgang erwartet.